Masken - Innere Bilder



Maskenspiel – Begegnung zwischen Innen und Aussen

Eine Gruppe kommt zusammen.
Wir öffnen gemeinsam einen symbolischen Raum.
Musik erklingt.

Vielleicht eine Idee haben – vielleicht noch keine.
Mit dem Körper und dem Töpferton eine Maske formen.
Die Maske bekommt eine Haut aus Papier und Kleister.
Sie trocknet und wird von ihrem Tonbauch abgehoben.
Sie bekommt Öffnungen zum durchschauen und atmen.
Sie bekommt eine Halterung, um sie bequem tragen zu können.

Wir tragen sie in die Natur hinaus und finden einen Platz für sie.
Ein Wesen der eigenen Phantasiewelt schaut uns an:
Wir begrüssen es klangvoll und neugierig.
Was will es uns sagen?
Können wir seine Sprache erlernen?
Wie wird es den anderen Maskenwesen begegnen?

Das Spiel der Maskenwesen miteinander
ermöglicht spannende Erfahrungen.
Was habe ich erlebt als Maskenträger?
Was haben die Zuschauer gesehen?
Wir tauschen unsere Eindrücke aus.
Ein grosser Reichtum entfaltet sich.
Am Ende schliessen wir den rituellen Raum wieder.


kontakt: 09532/981060  atelier@wandlungskunst.de