Ritualleiter -Training


4 Wochenenden in 2018




Wenn du dich für Rituale interessierst und selber Rituale und Zeremonien anleiten willst, ist diese Fortbildung für dich. Ich gebe mein Wissen um die Begleitung ritueller Prozesse weiter. Eingeladen sind alle, die in ihrer beruflichen Arbeit oder in ihrem ehrenamtlichen Engagement mit Ritualen arbeiten wollen.

Rituelle Begleitung
Die Begleitung mit Ritualen zeigt einen spirituellen Weg der Verbindung von Himmel und Erde auf, unabhängig von Religionszugehörigkeit und persönlichen Glaubensvorstellungen. Ziel ist, Bewusstheit für Übergänge zu schaffen und Transformationen zu gestalten.

Welche Rituale werden trainiert?
Das hängt von den Interessen der Teilnehmer der Trainingsgruppe ab. Wir werden an jedem Wochenende anhand einer Schwitzhüttenzeremonie, die alchemischen Prinzipien und Funktionen eines Rituals kennenlernen und unsere gewonnenen Erkenntnisse auf andere Zeremonien, die du gerne begleiten möchtest, übertragen:
Das können Übergangsrituale sein, wie Taufe, Initiation ins Erwachsenenalter, Hochzeit, Pensionierung, Beerdigung,
schamanische Visionssuchen, Partnerschaftsrituale,
oder auch spirituelle Heilungszeremonien.

Kreative Haltung
Was du als Ritualbegleiter brauchst, ist die Offenheit für unterschiedliche Lebensweisen, Einstellungen, Verhaltensweisen. Mein Hintergrund ist eine systemische schamanische Sichtweise, die den Menschen als einen sich selbst regulierenden Organismus versteht und in interaktiven Zusammenhängen denkt.
Ohne zu werten sehe ich jeden Menschen als einzigartiges autonomes Individuum an.

Kreative Alchemie
Die Prinzipien, die Ritualen und Zeremonien zugrundeliegen sind sich ähnlich. Wir erlernen die grundlegende alchemische Kunst, Energie so zu lenken, dass ein heiliger, heilender fokussierter Raum-Zeit-Raum entsteht, in dem Wandlung sich wie von selbst ereignen kann. Das Verständnis der Basis-Alchemie von Wandlungsprozessen ist die Grundlage für eine situationsorientierte kreative Gestaltung.

Trainingstermine:
01.-04.2.2018
26.-29.4.2018
09.-12.8.2018
01.-04.11.2018



Organisatorischer Rahmen


Kosten der Fortbildung 2018:
Die Fortbildung kostet 1800.-€ für 4 Kursmodule jeweils von Donnerstagabend 19 Uhr bis Sonntagnachmittag 15 Uhr. Der Kursbetrag ist jeweils anteilig vor Kursbeginn auf mein Kurskonto zu überweisen. Der Betrag kann auch als Ganzes für alle 4 Module im voraus überwiesen werden und ermässigt sich dann auf insgesamt 1700.-€.
Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung
bitte bei uns erfragen!
Kursgeldkonto

Eine Gastteilnahme an nur einzelnen Modulen ist für einen Kursbetrag von 500.-€ pro Modul möglich.

Kursort
Die Fortbildung findet generell im Atelier für Wandlungskunst in Birkenfeld, Unterfranken statt. Übernachtung und Frühstück sind in einer gemütlichen Ferienwohnung oder Pensionszimmer nahebei.

kontakt: 09532/981060  atelier@wandlungskunst.de

home